Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/mylife-mythought

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
3. EINTRAG 22.März.2014

Kennt ihr das, wenn ihr euch für einen Samstag total viel vornehmt und kaum etwas davon wirklich macht? So ging es mir heute. Ich wollte eigentlich Vokabeln lernen und mir den Stoff für meine Pädagogik und Psycholgie Arbeit zusammen schreiben. Ich habe aber eigentlich nichts davon wirklich erledigt.

Heute, war sowieso ein komischer Tag. Die ganze Zeit hat es geregnet und ich saß die meiste Zeit in meinem Zimmer und habe nachgedacht, doch eigentlich kam auch da nicht gerade viel raus. 

"I'm a warrior I'm stronger than I've ever been"  - Demi Lovato

Wenn man kämpft heißt es nicht austomatisch das man gewinnt oder stärker wird. Manchmal verliert man auch obwohl man mit aller kraft gekämpft hat und was bleibt einem dann noch übrig? Man hat all seine Kraft geopfert und hat doch nichts erreicht. Es interessiert keinen wenn man verloren hat und am Boden liegt. Denn es geht immer um die Menschen die im leben gewinnen, die die verlieren sind nutzlos. Manchmal verliert man und lernt sogar daraus. Ein anderes mal verliert man vielleicht einen viel wichtigeren Kampf und weiß nicht mehr was man tun soll, das wird sich auch nie ändern. Es gibt dinge die wir nie lernen werden. Manchmal gewinnt man vielleicht sogar das was man immer wollte und man ist glücklich..doch wie lange hält das?! Bis zur nächsten Niederlage. Man gewinnt und verliert, aber es gibt menschen die gewinnen mehr und andere verlieren mehr.

 

22.3.14 23:07


Werbung


TAG 2 21. März.2014

Neuer Tag, Neues Glück. So heißt es oft..doch ich kann mich mit diesem Sprichwort irgendwie nicht anfreunden. Ich finde dieses Zitat hat keine richtige bedeutung und stimmt auch nicht. Denn was hat ein neuer Tag mit neuem Glück zu tun...? Eigentlich gar nichts.

Heute war wieder so ein Tag, an dem ich mich zu kaum aufraffen konnte etwas zu tun. Ich war in der Schule und dachte da schon, dass ich einfach nur nach Hause will, in mein Bett und alles vergessen. Um das zu vertshen muss man glaube ich wissen, dass ich eine sehr ängstliche Person bin.

Ich bekomme schnell Angst vor Situationen die mir nicht bekannt sind, jedoch sind es keine richtigen Panikattacken, ich denke dann einfach zu viel über die Situation nach und versteh einfach nicht wie manche dinge passieren können.

Ich gehe schwimmen, jeden Freitag Abend wenn ich Zeit habe, gehe ich ins Hallenbad und schwimme. Doch in letzter Zeit fällt es mir oft wieder schwerer, weil ich einfach Angst bekomme. Naja eigentlich bekomm ich nicht nur Angst ich bekomme oftmals richtig Panik, wenn ich die Aufgabe habe eine Bahn zu tauchen. Eigentlich war das nie ein großes Problem für mich, doch mittlerweile hat es sich so entwickelt, dass ich richtig Angst bekomme. Ich versuche es dann zu überspielen, doch dass gelingt mir nicht immer.

Ein weiteres Problem scheint mir zu sein, dass in meine DLRG Gruppe ein Junge geht, den ich wirklich sehr gut leiden kann, doch ich glaube einfach nicht, dass er mich auch mögen könnte.

Warum muss alles immer so kompliziert sein?

21.3.14 22:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung